autobahn-casino-an-dera4-150×150

Ein Casino neben der Tankstelle

Bald wird es ein neues Eldorado für alle Glücksspiel-Fans geben, und zwar an der A4 direkt neben dem Autohof. Doch bevor es so weit ist, muss noch das Baurecht geschaffen werden.

Eine Ausflugsstätte soll zum Casino werden

Bereits schon eine ganze Weile, existiert die Idee, aus der ehemaligen Ausflugsstätte wieder etwas Nutzbares zu machen. Doch nun scheint es so, dass, laut der Erzählung von Nossens Baudezernentin Carola Bieber, endlich etwas passiert. Die Stadträte stimmten in ihrer Sitzung Anfang April der Aufstellung eines Bebauungsplans für die Räumlichkeiten zu. Von dem Investor muss nun dieser Weg beschritten werden, damit er für sein Vorhaben das Baurecht schaffen kann. Der Sitzung hat auch Mario Markscheffel beigewohnt, ein Mitarbeiter des Unternehmens Spiel-In, von der das Areal zukünftig betrieben werden soll.

Spiel-In: Betreiber von 50 Spielhallen deutschlandweit

Bei Spiel-In handelt es sich um einen Spielhallen-Betreiber, der in Deutschland rund 50 Spielhallen betreibt. Der Sitz des Unternehmens ist in Kölbingen/Rheinland-Pfalz. Die Mehrzahl der Spielhallen ist in West- und Ost-Deutschland zu finden. So gibt es allein in Dresden drei Spielstätten. Auch in Leipzig befinden sich zwei sowie in Chemnitz, wo eine Spielstätte betrieben wird. Nun soll auch bald eine Spielstätte in Nossen entstehen und der Investor hat vor, auf dem schnellsten Weg das Baurecht zu schaffen. Doch dafür wurde zunächst der Zustimmung des Stadtrates benötigt.

Eines ist jedoch klar, mit Spiel-In wird ein finanziell stabiles Unternehmen im Nossener Autohof einziehen. Laut der Firmenbilanz, die jedoch nur aus dem Jahr 2014 stammt, aber bestätigt ist, betrug die Bilanzsumme Ende des Geschäftsjahres über 2,5 Mio. Euro. Der Gewinn in 2014 betrug mehr als 200.000 Euro. Seit 1989 ist Petra Reichert-Badus die Geschäftsführerin der Spiel-In Casino GmbH.

Die Firmengeschichte

Die Anfänge von Spiel-In gehen auf das Jahr 1954 zurück. Zu diesem Zeitpunkt wurden die ersten 25 Spielautomaten in mehreren Kneipen aufgestellt. Die ersten drei Spiel-In Spielstätten entstanden 1979 in Trier und später folgten Mainz und Koblenz. Des Weiteren konnte Spiel-In mit einem eigenen TV-Spiel den Markt erobern. 1991 eröffnete Spiel-In sein erstes Casino in den neuen Bundesländern und seit knapp 15 Jahren dehnt sich das Unternehmen auch an den Autobahn-Raststätten und Tankstellen Deutschlands aus.

Doch laut dem Webauftritt des Unternehmens geht es nicht nur um das Zocken an den Automaten in den Casinos, sondern jedes Casino soll über eine hochwertige Einrichtung mit Wohlfühlcharakter verfügen. Zudem wird auch für einen reibungslosen Ablauf der Technik gesorgt und sollte es doch einmal zu Störungen kommen, dann stehen qualifizierte Techniker bereit.

Der Casino-Betreiber bietet jedoch nicht nur Glücksspiel an, sondern auch Gäste-Lounges mit Massagesesseln und TV-Programm. Zudem gehören Internet-Terminals mit schnellen Verbindungen zum Standard-Repertoire der Casinos.

Auf dem Nossener Gebiet gibt es bereits einen Pendanten an einer Autobahnraststätte, und zwar das Casino „Gameland“. Dieses befindet sich im Industriegebiet 1 im Maxi Autohof Nossen, der im Ortsteil Starbach liegt. Das Casino feiert im kommenden Jahr bereits sein 20-jähriges Bestehen. Allerdings wird nicht mit Beklemmung auf die neue Konkurrenz geschaut, denn dort besteht zum einen ein treues Stammklientel und zudem liegt der Rasthof auch weit genug weg.

 

Diese Spielautomaten kannst du um Spielgeld 100% legal spielen jederzeit!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert